Art Aqua

Die Jugendzeit VD

Ein Fahrrad, Wanderschuhe, Reißbrett mit aufgespannten Fabriano 100/100 Cotton und eine Maltasche, aus den Händen meiner Mutter entstanden. Eine Wasserflasche und Becher für Wasser mit Schwamm.

Dazu einen Malhocker, Bleistifte und die Farben mit diversen Pinseln und los geht´s!

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee"

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee – Föhnabend an der Ach“,

1986, Format: 47 x 34,8 cm

Mit Art Aqua begegnen wir dem jungen Volkmar Dieth, als seine künstleri-

schen Wege als Autodidakt nach allen Seiten offen waren. Er, Volkmar Dieth, ging nicht den üblichen Weg in der bildenden Kunst. Nicht von der Zeichnung zur Farbe, sondern von der Farbe zur Zeichnung. Es ist seine ihm vertraute Um-

gebung, die für Dieth zur Bühne der Darstellung wird. So tritt er ein in den Raum der Sinnlichkeit von Atmosphäre eines Sommermorgens, eines Augen-

blicks, als gerade ein Gewitter über den Bodensee hinweg zog.Der Bodensee mit seinen 100 Gesichtern jeden Tag war schon zu allen Zeiten  Ort der Maler, Zeichner und Dichter und es ist auch für Volkmar Dieth nicht nur Heimat, son-

dern feste Wurzel. Dieses eingebunden sein in einen der schönsten Gegenden zwischen Wasser, Ried und Berg werden in seinen Jugendwerken erlebbar und finden seine Fortsetzung in Art Blei, der Bleistiftzeichnung VD.

Bregenzer „Drei Türme“

Bregenzer „Drei Türme“, 2002,  Formatgröße: 22 x 18 cm. Unikat.

 

Schon nach zwei Art Aqua Werken verlässt Volkmar Dieth für einen Blick seinen heimatlichen Raum und entführt uns in den östlichen Teil Österreichs, ins Weinviertel nach Mailberg mit seinen typischen Kellergassen. Auf einer Studienreise ist dieses Werk entstanden und der Professor wünschte von jedem in kurzer Zeit etwas aus dem Ort  mit zu bringen. So entstand ein Augenblick in der nicht viel Zeit blieb zu überlegen, sondern spontan zu malen, aus dem Bauch und dem Herzen heraus.

Kellergasse in Mailberg

Kellergasse in Mailberg, 1983,  Formatgröße: 26 x 34 cm. Unikat.

 

Schon nach zwei Art Aqua Werken verlässt Volkmar Dieth für einen Blick seinen heimatlichen Raum und entführt uns in den östlichen Teil Österreichs, ins Weinviertel nach Mailberg mit seinen typischen Kellergassen. Auf einer Studienreise ist dieses Werk entstanden und der Professor wünschte von jedem in kurzer Zeit etwas aus dem Ort  mit zu bringen. So entstand ein Augenblick in der nicht viel Zeit blieb zu überlegen, sondern spontan zu malen, aus dem Bauch und dem Herzen heraus.

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee"

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee – Abend auf der Weißenreute, Bregenz“ 1989, Formatgröße: 37,5 x 30 cm. Unikat.

Herbstmorgen am Pfänder, Bregenz

Herbstmorgen am Pfänder, Bregenz, 1987, Formatgröße: 30 x 21 cm. Unikat.

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee"

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee – Ein Blick vom Hoyaberg auf Lindau“, 1986, Formatgröße: 38 x 27 cm . Unikat.

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee"

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee – Morgen am Wocherhafen, Bregenz“, 1989, Formatgröße: 46 x 32 cm. Unikat.

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee"

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee – Nach dem Gewitter I, Bregenz“, 1986, Formatgröße: 35 x 25 cm. Unikat.

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee"

Aus dem Zyklus „Sommertage am Bodensee – Nach dem Gewitter II, Bregenz“, 1986, Formatgröße: 35 x 25 cm. Unikat.

Wintermorgen in Bregenz

Wintermorgen in Bregenz, 1985

Formatgröße: 37 x 25 cm. Unikat.

 

Zu den 100 Tagesgesichtern des Bodensees gesellen sich die Jahreszeiten, die dem Ganzen einen abgeschlossenen Raum schenken. So ist der Winter nicht nur grimmig, sondern er verleiht dem Bodensee etwas Besonderes. Zu diesen Besonderheiten zäh-

len das Farbenspiel aus der kühlen Palette unseres Schöpfers, der den Augenblick täglich, für uns nicht zu planen, bestimmt.Volkmar Dieth hatte von Kindertagen an eine Gratis Schule des Sehens in die Wiege gelegt bekommen, weil er aus seinem Elternhaus über den See schauen konnte.Er erlebte den Bodensee zu allen Jahres-

zeiten und durfte in den Spiegel des wechselvollen Spiels seiner täglichen Gesichtszüge blicken.

Vorfrühling im Lauteracher Ried

Vorfrühling im Lauteracher Ried, 1985

Formatgröße: 33 x 27,5 cm. Unikat.

Herbstmorgen in Innerberg, Montafon

Herbstmorgen in Innerberg, Montafon, 1984

Formatgröße: 28 x 30 cm. Unikat.

Dieth Kulturverlag
Kirchstraße 39 a
6900 Bregenz

Volkmar  Dieth: H.:++43664/4205711

F.: ++435574/65784

Mail:vdieth@aon.at

Stefan Dieth

H.:++43699/19281437

sdieth@gmx.at

O.Shop:www.handmadegruss.at

Online Shop: für Wiederverkäufer

 

 

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt